Warum viele EU-Bürger in Thailand kein „Visa on arrival“ erhalten. Und bald doch 15 Tage länger bleiben dürfen.

Thailand will den Tourismus ankurbeln und verlängert von Oktober 2022 bis zum März des Folgejahres zwei Aufenthaltsmöglichkeiten für Besucher aus vielen Ländern um 15 Tage. Diese eigentlich erfreuliche Nachricht sorgt in den sozialen Medien allerdings erneut für Begriffsverwirrungen, obwohl diese schon so häufig aufgeklärt wurden wie sie auftauchten. Was hat es mit den „Visa on arrival“ für Thailand auf sich? Wer bekommt sie? Und wer braucht sie nicht?

Warum viele EU-Bürger in Thailand kein „Visa on arrival“ erhalten. Und bald doch 15 Tage länger bleiben dürfen. Weiterlesen

Reuters: Nur noch 7 Tage Quarantäne ab April

Am heutigen Montag (8. März) meldet die Nachrichtenagentur “Reuters”, dass Thailand die bisher 14tägige Quarantäne-Zeit für Geimpfte auf sieben Tage verringern will. Diese Erleichterung für Einreisende soll ab April gelten. Damit würde Thailand einen ersten Schritt hin zu einer Erleichterung des Tourismus in dem zwar weitgehend Corona-freien, aber wirtschaftlich von der Pandemie gebeutelten Land zulassen.

Reuters: Nur noch 7 Tage Quarantäne ab April Weiterlesen

15.000-Euro-Regel gekippt: Thailands Tourismus tastet sich voran

Während Europa in der kalten Jahreszeit auf den Höhepunkt der zweiten Corona-Infektionswelle zusteuert, sucht Thailand seinen Kurs bei der Wiederöffnung des Landes für Besucherinnen und Besucher. Angesichts der hohen weltweiten Fallzahlen bleiben die strengen Auflagen für eine Einreise nach Thailand bestehen. Lediglich die für den Erhalt eines Tourismus-Visums zunächst verlangten 15.000 Euro, die dauerhaft auf einem Konto hinterlegt werden müssen, entfallen ab sofort. Virus hin, Geld her: Die Sehnsucht nach dem „Land of Smile“ bleibt bei vielen seiner langjährigen Gäste tief verankert. Die „Mi-allai-may“-Monatskolumne von Thainess.

15.000-Euro-Regel gekippt: Thailands Tourismus tastet sich voran Weiterlesen