15.000-Euro-Regel gekippt: Thailands Tourismus tastet sich voran

Während Europa in der kalten Jahreszeit auf den Höhepunkt der zweiten Corona-Infektionswelle zusteuert, sucht Thailand seinen Kurs bei der Wiederöffnung des Landes für Besucherinnen und Besucher. Angesichts der hohen weltweiten Fallzahlen bleiben die strengen Auflagen für eine Einreise nach Thailand bestehen. Lediglich die für den Erhalt eines Tourismus-Visums zunächst verlangten 15.000 Euro, die dauerhaft auf einem Konto hinterlegt werden müssen, entfallen ab sofort. Virus hin, Geld her: Die Sehnsucht nach dem „Land of Smile“ bleibt bei vielen seiner langjährigen Gäste tief verankert. Die „Mi-allai-may“-Monatskolumne von Thainess.

Weiterlesen

Thailands Zukunft: Kein Sprint, sondern Marathon.

Der von den Demonstranten für den 14. Oktober angekündigte Generalstreik blieb aus. Aber in Bangkoks Zentrum ergaben sich dennoch heute Szenen, die viele vor kurzem in Thailand noch nicht für möglich gehalten hätten. Eine kurze und vorläufige Bewertung zur politischen Lage in Thailand nach der jüngsten Demonstration der studentischen Opposition am 14. Oktober 2020.

Weiterlesen

Thailand 2020: „Normal“ ist anders.

Während sich bei der Frage nach der Wiederöffnung des Landes für den Tourismus aus dem Ausland auch in den letzten Wochen nichts wirklich Neues tut, spitzt sich die innenpolitische Lage in Thailand zu. Das Land steckt in schweren Fahrwassern, politisch und wirtschaftlich. Und steht vor großen Veränderungen, die zwar auch am Tourismus nicht spurlos vorbeigehen werden, aber möglicherweise viel weitergehen. Die heutige Monatskolumne leiht der Befürchtung Ausdruck, dass all das dieses liebenswerte und von vielen Gästen aus aller Welt geschätzte Land, seine Menschen und seine Gäste noch sehr, sehr lange beschäftigen wird.

Weiterlesen

„Happy end?“ Und es ist wieder passiert!

Am Samstag hatte ich einen neuen Kunden. Er klagte über Rückenschmerzen und ich gab mir – wie immer – über eine Stunde lang Mühe, diese Schmerzen zu lindern. Das ist nicht ohne, kostet mich Konzentration, Hingabe, Einfühlungsvermögen und Kraft. Mache ich aber gerne. Umso schmutziger fühle ich mich, wenn am Ende der Behandlung wieder einmal – völlig aus dem Nichts – die Frage nach einem sogenannten „Happy End“ kommt.

Weiterlesen

Bahn-Werbung: Saarland statt Thailand?

Oder: Warum sich Thailand verändern wird.
Eine Thailand-Reise wird für Touristen, egal aus welchem Land, so schnell nicht stattfinden. Wer glaubt, bald nach Thailand reisen zu können, ist ein Optimist. Die Bahn hat das wohl erkannt und macht sogar damit Werbung. Das freut den Saarländer, schmerzt aber den Thailand-Liebhaber. Nicht nur der Tourismus- Lockdown in Thailand zeigt: Die Welt veränderte sich zwar immer, aber selten so schnell wie derzeit. Auch in Thailand. Ende offen. Mehr dazu in der neuen Monatskolumne von Thainess.

Weiterlesen