15.000-Euro-Regel gekippt: Thailands Tourismus tastet sich voran

Während Europa in der kalten Jahreszeit auf den Höhepunkt der zweiten Corona-Infektionswelle zusteuert, sucht Thailand seinen Kurs bei der Wiederöffnung des Landes für Besucherinnen und Besucher. Angesichts der hohen weltweiten Fallzahlen bleiben die strengen Auflagen für eine Einreise nach Thailand bestehen. Lediglich die für den Erhalt eines Tourismus-Visums zunächst verlangten 15.000 Euro, die dauerhaft auf einem Konto hinterlegt werden müssen, entfallen ab sofort. Virus hin, Geld her: Die Sehnsucht nach dem „Land of Smile“ bleibt bei vielen seiner langjährigen Gäste tief verankert. Die „Mi-allai-may“-Monatskolumne von Thainess.

Weiterlesen

Thailands Zukunft: Kein Sprint, sondern Marathon.

Der von den Demonstranten für den 14. Oktober angekündigte Generalstreik blieb aus. Aber in Bangkoks Zentrum ergaben sich dennoch heute Szenen, die viele vor kurzem in Thailand noch nicht für möglich gehalten hätten. Eine kurze und vorläufige Bewertung zur politischen Lage in Thailand nach der jüngsten Demonstration der studentischen Opposition am 14. Oktober 2020.

Weiterlesen

Thailand 2020: „Normal“ ist anders.

Während sich bei der Frage nach der Wiederöffnung des Landes für den Tourismus aus dem Ausland auch in den letzten Wochen nichts wirklich Neues tut, spitzt sich die innenpolitische Lage in Thailand zu. Das Land steckt in schweren Fahrwassern, politisch und wirtschaftlich. Und steht vor großen Veränderungen, die zwar auch am Tourismus nicht spurlos vorbeigehen werden, aber möglicherweise viel weitergehen. Die heutige Monatskolumne leiht der Befürchtung Ausdruck, dass all das dieses liebenswerte und von vielen Gästen aus aller Welt geschätzte Land, seine Menschen und seine Gäste noch sehr, sehr lange beschäftigen wird.

Weiterlesen

Bahn-Werbung: Saarland statt Thailand?

Oder: Warum sich Thailand verändern wird.
Eine Thailand-Reise wird für Touristen, egal aus welchem Land, so schnell nicht stattfinden. Wer glaubt, bald nach Thailand reisen zu können, ist ein Optimist. Die Bahn hat das wohl erkannt und macht sogar damit Werbung. Das freut den Saarländer, schmerzt aber den Thailand-Liebhaber. Nicht nur der Tourismus- Lockdown in Thailand zeigt: Die Welt veränderte sich zwar immer, aber selten so schnell wie derzeit. Auch in Thailand. Ende offen. Mehr dazu in der neuen Monatskolumne von Thainess.

Weiterlesen

Poolgedanken, Gedankenpool: Eine Zeit der Verunsicherung.

Eine gemütliche Poolparty irgendwo in Deutschlands Südwesten. Thai-deutsche Ehepaare und ihre Kinder treffen sich an einem Samstagnachmittag zum Planschen, Plaudern und natürlich zum ausgiebigen stundenlangen Tafeln, wie es bei Thais so üblich ist. „Sanook“ und „Sabai“ sind wie immer dabei. Und doch: Es ist in dieser Pandemie-Zeit anders als sonst. Die Monatskolumne, diesmal von Stephan.

Weiterlesen

Quo vadis mein Thailand?

Heute einmal eine sehr persönliche Wochenkolumne. Denn mich beherrscht ein seltsames Gefühl. Zum ersten Mal nach 14 Jahren in Deutschland könnte ich nicht ins nächstbeste Flugzeug steigen, um in mein Heimatland zu fliegen. „Glai baan“, deutsch „Heimweh“, empfinde ich in diesen Tagen. Und ich mache mir Sorgen über Thailand. Die „Mi allai may“-Monatskolumne, heute von Sureerat.

Weiterlesen

Pattaya polarisiert: Unser Beitrag „Es war einmal?…“ auf Youtube

Pattaya polarisiert. Das zeigte sich an den Reaktionen auf unseren Beitrag „Es war einmal in Pattaya?“ in den sozialen Netzwerken. Thailand ist ein Land mit Licht und Schatten. Es lohnt sich, einen Blick auf alle Seiten dieses Landes zu werfen. Unser Pattaya-Text ist daher ab jetzt auch auf unserem Youtube-Kanal als Hörbeitrag mit Fotoshow zu sehen. Viel Spaß damit, schönes Wochenende und Sawadhee kah und Sawadhee khap.

Weiterlesen

Hilfe in Not für Thailand und die Welt

Das Corona-Virus und die dadurch verhängten „Lockdowns“ sorgen weltweit für soziale und wirtschaftliche Not. In Deutschland fängt das soziale Netz erst einmal viele auf. In den USA ist die Zahl der Arbeitslosen innerhalb einer Woche auf millionenfache Rekordhöhen gewachsen. Und in Thailand? Starten viele Thai und Farang Hilfsaktionen für alle, die nichts mehr verdienen und rufen zu Spenden auf. Die „Mi allai mai“-Kolumne, heute von Sureerat.

Weiterlesen